DEINE

DAUERKARTEN

HOTLINE

(030) 97 18 40 40

hier klicken
GASAG verlängert Hauptsponsor-Vertrag

GASAG verlängert Hauptsponsor-Vertrag

< Zurück zur News Übersicht
11.09.2019

GASAG verlängert Hauptsponsor-Vertrag vorzeitig

Die Eisbären Berlin starten an diesem Freitag (13. September) in die 26. Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Zum Heimspielauftakt empfängt der Hauptstadtclub um 19:30 Uhr die Grizzlys Wolfsburg in der Mercedes-Benz Arena Berlin. „Wir sind sehr gut vorbereitet“, sagte Eisbären-Geschäftsführer Peter John Lee auf der heutigen Saisoneröffnungspressekonferenz beim langjährigen Eisbären-Hauptsponsor GASAG.

 

GASAG-Vorstandsvorsitzender Gerhard Holtmeier überraschte die Eisbären mit der Nachricht, dass die GASAG ihren Hauptsponsorvertrag vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. „Wir bei der GASAG sind auch nach fast 25 Jahren Partnerschaft noch begeisterte Mitglieder der Eisbären-Familie, deshalb haben wir uns zur vorfristigen Vertragsverlängerung um ein Jahr entschlossen.

Holtmeier freute sich außerdem über zwei Spieler, die aus dem Eisbären-Nachwuchs kommen und jetzt auf sich aufmerksam machen: Olympiasilbermedaillengewinner Jonas Müller ist das neue Testimonial für den Eisbären I Strom und Verteidiger Leon Gawanke, Sohn eines GASAG-Mitarbeiters, unterschrieb im Sommer einen Vertrag beim NHL-Club Winnipeg Jets. Holtmeier weiter: „Für die neue Saison wünscht sich die GASAG starke, erfolgreiche und dynamische Eisbären, die mit ihrem mitreißenden Spiel für den tollen Sport Eishockey begeistern.“

 

Peter John Lee ging außerdem auf die positiven wirtschaftlichen Entwicklungen beim Hauptstadtclub ein. Viele Partner haben ihre Verträge verlängert und sogar ihr Engagement erhöht. Andere sind neu in die Eisbären-Familie gekommen. „Wir haben wieder einen neuen Dauerkartenrekord aufgestellt: 5892 ist eine tolle Zahl. Good job an alle in unserem Büro!“

 

Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer gab klar das Ziel der direkten Playoff-Qualifikation für den ersten Teil der Saison 2019/20 aus: „Wir wollen unter die ersten vier, das muss der Anspruch der Eisbären sein!“ Richer führte weiterhin aus, dass der Verjüngungsprozess im Eisbären-Team gerade begonnen hat und weitegehen wird. „Wir sind im Schnitt ein Jahr jünger als in der vergangenen Saison. In diese Richtung werden wir weiter gehen.“

 

Eisbären-Chefcoach Serge Aubin zeigte sich sehr zufrieden mit dem derzeitigen Stand seines Teams. „Für uns stand zuerst die Entwicklung von Beziehungen zu den Spielern im Vordergrund. Unser Plan ist bisher voll aufgegangenen. Wir haben am Anfang viel probiert, dadurch fehlte uns etwas die Konstanz. Am Ende aber hat man gesehen, was das Team drauf hat. Egal, wer am Freitag mit wem auf dem Eis steht, wir sind sehr gut vorbereitet. Wir wollen Berlin stolz machen!“

 

„Wir sind alle froh, dass die Vorbereitung jetzt vorbei ist und dass es endlich losgeht am Freitag“, sagte Eisbären-Verteidiger Jonas Müller, der als neues Gesicht der Kampagne für den Eisbären I Strom der GASAG an der Pressekonferenz teilnahm.

 

Nach dem Match am kommenden Freitag steht für die Eisbären am Sonntag die erste Auswärtspartie auf dem Programm. Dann trifft das Aubin-Team in Bremerhaven auf die Fischtown Pinguins (15.09., 14 Uhr Live auf Magenta Sport). Das zweite Heimspiel findet dann am 20. September (Freitag) um 19:30 Uhr wieder in der Mercedes-Benz Arena gegen die Kölner Haie statt.

 

< Zurück zur News Übersicht
X SCHLIEßEN

Heimspiel
Auswärtsspiel
Events