IHRE

WEIHNACHTS-

FEIERN

HOTLINE

(030) 97 18 40 40

hier klicken
Das erste Interview mit unserer neuen #55

Das erste Interview mit unserer neuen #55

< Zurück zur News Übersicht
12.05.2019

Das erste Interview mit unserer neuen #55

Die zweifellos bekannteste #55 in der Eisbären-Geschichte trug zwischen 1997 und 2001 Verteidiger Rob Cowie. Ob er den damals als besten Sprechhockey-Spieler der Welt vergötterten Mann kennt, haben wir John Ramage, die neue #55 für die Eisbären Berlin nicht gefragt. Es ging eher um die klassischen ersten Fragen im ersten Interview als Eisbär. Die Frage nach Rob Cowie heben wir uns für später auf…

John, als allererstes, herzlich willkommen bei den Eisbären, herzlich willkommen in Berlin! Warum hast Du Dich jetzt entschieden, nach Europa zu wechseln und warum hast du bei den Eisbären Berlin unterschrieben?

John Ramage: Vielen Dank für die Begrüßung! Seitdem ich Eishockey professionell spiele habe ich schon oft darüber nachgedacht, in Europa zu spielen. Als ich gehört habe, dass die Berliner an mit interessiert sind, habe ich angefangen darüber nachzudenken, wo ich gerade in meiner Karriere stehe und habe mit vielen Leuten gesprochen. Meiner Familie und mir wurde dann schnell klar, dass wir die Herausforderung, in Europa Eishockey zu spielen, annehmen wollen. Die Chance zu bekommen, in Berlin zu leben und für einen so namhaften Club zu spielen, machte mir die Entscheidung sehr leicht.

Nächste Frage: Wo bist du gerade und was machst du so?

John Ramage: Derzeit lebe ich in St. Louis, Missouri. Wir haben hier ein Haus für die spielfreie Zeit gekauft. Derzeit habe ich wieder mit dem Training begonnen und damit, mich auf die kommende Saison vorzubereiten.

Verfolgst du die starken Playoffs der St. Louis Blues in der NHL?

John Ramage: Ja klar, ich war sogar schon bei einem Heimspiel in der Arena. Seitdem ich wieder hier bin, habe ich die meisten Spiele im Fernsehen gesehen.

Zur Audioversion des Interviews: http://bit.ly/ebb_JohnRamage1stInterview

Kennst Du schon jemanden aus dem Eisbären-Team oder sind alle Jungs vollkommen neu für Dich?

John Ramage: Ich kenne keinen wirklich persönlich, hab aber gegen den einen oder anderen schon in der American Hockey League gespielt. Einer ist mir davon besonders im Gedächtnis geblieben: Louis-Marc Aubry. Als ich in Cleveland spielte, war er in Grand Rapids. Wir haben zwölf Mal pro Saison gegeneinander gespielt und das mindestens zwei Saisons lang…

Könntest Du Deinen Spielstil mal kurz beschreiben?

John Ramage: Ich würde mich als Zwei-Wege-Verteidiger beschreiben. Meine größte Stärke ist meine Konkurrenzfähigkeit. Ich versuche Energie und Leidenschaft in jedem Spiel, das ich spiele, aufs Eis zu bringen.

Danke John, wir sehen uns im Juli!

< Zurück zur News Übersicht
X SCHLIEßEN

Heimspiel
Auswärtsspiel
Events