Das lange... (02.08.16)

Das lange... (02.08.16)

< Zurück zur News Übersicht
02.08.2016

Zusammenfassung (02. August 2016)

Im großen Eisbären-Dschungel mag es manchmal schwierig sein, den Überblick zu behalten, gerade in der spielfreien Zeit. Hier im Update kann Euch (fast) keine relevante Neuigkeit zu Eurem Lieblings-Eishockeyteam entgehen. Und bitte, kontaktiert uns bei jeglichen Fragen.

Die Sommerpause ist offiziell seit spätestens gestern beendet. Die spielfreie Zeit zwar noch nicht ganz, dafür müssen wir uns aber nur noch bis zum Ende der kommenden Woche gedulden. Dann findet bekanntlich unser erstes Testspiel in Weißwasser statt. Eigentlich ging die Saison 2016/17 ja schon in der vergangenen Woche los. Am Montag vor einer Woche startete die Testphase mit den Krafttests im Olympiastützpunkt Berlin und den medizinischen Untersuchungen in der Sportmedizin der Charité. Nachmittags hatten die Jungs dann noch mal Gelegenheit, ihre Schlittschuhe und andere Gegenstände der Ausrüstung auf dem Eis richtig einzurichten und diese Möglichkeit wurde zahlreich genutzt. Am Donnerstag war mit 19 Spielern fast das gesamte Team dabei. Das Wochenende wurde zur Regeneration genutzt. Sven Ziegler konnte Geburtstag feiern und einige Jungs spielten am Sonntag am BeachMitte entweder Beachvolleyball beim Fanturnier oder eine Partie Strandvölkerball bei der WM.

Gestern dann also der große Tag des ersten Eistrainings. Doch vor dem ersten Eistraining hatte das Trainerteam noch mehrere Krafttests und auch einen Ausdauertest gestellt. Alles natürlich nicht auf dem Eis, weshalb sich der Eistrainingsauftakt bis 11 Uhr hinauszögerte. Mit der Einheit danach, den ersten gut 50 Minuten 2016/17 war Headcoach Uwe Krupp dann zufrieden:

„Die Einheit war mit einem guten Tempo. Die Jungs ziehen am Anfang gut mit und wir werden es schon schaffen, dass die in den nächsten zwei, drei Wochen müde sind und dieses ganze Trainingslager vorbeihaben wollen…“ Ja, bei den letzten Sätzen konnte er sich ein Lächeln nicht verkneifen und schob noch mal nach. „Der Sarkasmus kommt nicht rüber, oder?!“

krupp.jpg

Verletzten-Update: Nicht verletzt, aber trotzdem gestern nicht beim Training dabei waren Constantin Braun, Marcel Noebels, Charlie Jahnke und Maximilian Adam. Constantin hatte die schönste Auszeit von allen, denn seine Tochter Lahja wurde geboren. Herzlichen Glückwunsch! Marcel Noebels hat noch ein paar Tage frei bekommen, da er vergangene Woche ja am Lehrgang des Nationalteams in Vorbereitung der Olympia-Quali teilgenommen hatte und Charlie Jahnke sowie Max Adam bekamen aufgrund ihrer Teilnahme an der U20-Summer Challenge frei.

Laurin Braun (im Bild 3. v.re.) hingegen musste es gestern vorsichtig angehen und deshalb das Eistraining weglassen.

Lolle_020816.jpg

Bruno Gervais, das konnte man schon hier und da lesen, wird in den kommenden Tagen seinen vorletzten Reha-Abschnitt zu Hause in Kanada beenden. Mitte August erwarten wir ihn dann in Berlin und nachdem, was wir gehört haben, könnte er seine letzten Reha-Maßnahmen dann schon wieder auf dem Eis absolvieren. Hier ist allerdings Geduld mal wieder das oberste Gebot. Lieber drei Tage später als zwei zu früh starten…

Kader: Stefan Ustorf hat es gestern im Pressegespräch noch mal gesagt.

„Wir schauen uns immer um. Wir haben im Augenblick keine Planungen, weitere neue Spieler dazu zu holen. Gespräche werden immer geführt, Augen und Ohren sind immer offen, aber wir haben im Augenblick 13 Stürmer bei denen wir davon ausgehen, dass sie ein fester Bestandteil der DEL-Saison sind und sieben Verteidiger, bei denen wir davon ausgehen, dass sie die ganze Zeit hier sind und dann haben wir unsere Nachwuchsspieler, die wir dementsprechend entwickeln und an unsere Mannschaft heranführen wollen. Also im Augenblick wird nichts passieren.“

Das bedeutet natürlich auch, dass Milan Jurcina und Mark Olver erst einmal kein Thema mehr sind. Wie sich das im Laufe der Saison dann verhält, müssen wir abwarten und hängt natürlich stark vom Verlauf der Saison gerade in puncto Verletzungen ab.

Was man allerdings an dieser Stelle erwähnen muss. Nick Bruneteau, von den Lausitzer Füchsen für die DEL2 verpflichtet, wird als Ersatz für Bruno Gervais die ersten CHL-Spiele für die Eisbären bestreiten. Er absolvierte in der vergangenen Woche bereits die Tests mit unseren Jungs. bruneteau.jpg

Nachwuchs: Heute dreht sich ja alles um die direkte Saisonvorbereitung, also das, was die Nordamerikaner als Training Camp bezeichnen. Bereits gestern und auch in den kommenden Tage mit dabei auf dem Eis sind nicht nur die bereits verpflichteten Talente, wie Hessler, Franzreb und Co, sondern auch zwei, die in der kommenden Saison in Übersee spielen werden. Cedric Schiemenz, 17-Jähriger Stürmer, der bis 2015 bei den Eisbären alle Nachwuchsklassen durchlief und im vergangenen Jahr in Salzburg spielte, wurde Kitchener Rangers (OHL) im Import Draft der Canadian Hockey League (CHL) gezogen und dann auch verpflichtet. Auch Leon Gawanke, vergangenes Jahr noch im DNL-Team der Juniors wurde im CHL-Draft gezogen und wird in der kommenden Saison bei den Cape Breton Screaming Eagles in der QMJHL spielen. Wir werden auch an dieser Stelle immer mal wieder schauen, wie es beiden so ergeht.

schiemenz_gawanke_020816.jpg

Überm Tellerrand: Die Champions Hockey League wirft schon große Schatten voraus. Die Vorbereitungen für unser Doppel-Heimspiel-Wochenende laufen auf Hochtouren. Während wir Lulea Hockey ja schon mehrfach auf der internationalen Bühne getroffen haben, ist SaiPa noch etwas unbekannter. Da kommt uns dieser „Aufklärungsclip“ doch gerade recht:

Ausblick: In dieser und der nächsten Woche gibt es jeweils zwei Tage an denen zwei Mal trainiert wird. Am Donnerstag und Freitag und am kommenden Montag und Dienstag sind die Jungs dann jeweils ab 17 Uhr auf dem Eis und höchstwahrscheinlich wird dann meistens gespielt. Ihr Leute mit Eishockeyentzug, schaut doch mal bei uns im Welli vorbei!

Notiert von Daniel Goldstein. Alle Nachfragen und Kommentare, egal wie erbarmungslos, bitte an [email protected]

< Zurück zur News Übersicht
X SCHLIEßEN

Heimspiel
Auswärtsspiel
Events