DEINE

DAUERKARTEN

HOTLINE

(030) 97 18 40 40

hier klicken
Penaltysieg beim Spitzenreiter

Penaltysieg beim Spitzenreiter

< Zurück zur News Übersicht
24.01.2020

Penaltysieg beim Spitzenreiter

Die Eisbären Berlin besiegten am Freitagabend DEL-Tabellenführer EHC Red Bull München mit 3:2 nach Penaltyschießen. Vor über 6000 Zuschauern in der Olympia-Eishalle erzielten Marcel Noebels, Maxim Lapierre und Lukas Reichel mit dem entscheidenden Penalty die Tore für den Hauptstadtclub.

Übermorgen steht bereits das nächste Heimspiel für die Berliner an. Am Sonntag (26.01.) gastieren die Schwenninger Wild Wings in der Mercedes-Benz Arena. Die letzten Eintrittskarten für dieses Spiel gibt es unter www.eisbaeren.de/ticketshop!

Stimmen zum Spiel

Justin Pogge auf Magenta Sport: „Es ist immer schön gegen diese Mannschaft zu spielen und ich habe heute versucht, mein Bestes auf das Eis zu bringen, auch wenn wir nur ein paar Tore erzielt haben. Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft. Das war heute definitiv Playoff-Eishockey.“

Gerry Fleming: "Es war ein sehr gutes Eishockeyspiel. Die Atmosphäre und das Spiel waren playofftypisch. Beide Teams hatten ein wenig Problem mit Strafzeiten, aber die Unterzahl-Formationen haben stark gespielt. Insgesamt war es sehr unterhaltsam, es ging rauf und runter. Im zweiten Drittel konnten wir viel Druck machen, im dritten setzten sie uns sehr unter Druck. Es war ein enges Spiel."

Tore:

0:1 Noebels 08:43 (McKiernan,Ortega) PP

1:1 Ehliz 16:52 (Bourque) 5-3

1:2 Lapierre 34:23 (Ferraro,Pföderl)

2:2 Mauer 46:43 (/) SH

2:3 Reichel 65:00 PS

Strafminuten:

München – 14 (4,6,2/2)

Berlin – 14 (10,2,2/0)

Torschüsse:

München – 34 (14,4,16)

Berlin – 32 (9,14,9)

Zuschauer: 6.142 (ausverkauft)

< Zurück zur News Übersicht
X SCHLIEßEN

Heimspiel
Auswärtsspiel
Events