JETZT

DAUERKARTEN

BESTELLEN

UNTER

(030) 97 18 40 40

hier klicken
1-4 = Saisonende

1-4 = Saisonende

< Zurück zur News Übersicht
02.04.2017

1-4 = Saisonende

Die Eisbären Berlin unterlagen am Sonntagnachmittag mit 1:2 nach Verlängerung beim Titelverteidiger EHC Red Bull München. Die Saison der Eisbären ist damit beendet. Mit 1-4 Siegen schieden die Berliner im Playoff-Halbfinale aus. München zieht ins Finale um die Meisterschaft ein. Nähere Informationen zum Saisonabschluss folgen in den kommenden Tagen. 

Nach dem ersten Drittel des fünften Halbfinales der DEL-Playoffs 2017 führten die Eisbären in München mit 1:0. Laurin Braun nutzte einen Fehlpass eines Verteidigers der Gastgeber zur Führung. Er traf rechts oben ins Eck. Im Spiel die Gastgeber mit mehr und besseren Torchancen, die Eisbären aber immer wieder mit guten Angriffen und deshalb war das Torschussverhältnis mit 13:13 auch nach Drittel 1 ausgeglichen.

Die Berliner dominierten den Mittelabschnitt, feuerten viele Schüsse, begünstigt durch mehrere Powerplay-Situationen, Richtung des Tores der Bayern ab, konnten den Puck aber nicht noch mal in deren Gehäuse unterbringen. München machte es, besser, nutzte eine der wenigen guten (Konter-)Chancen zum Ausgleich in Minute 33 durch Mauer.

Auch nach dem dritten Drittel stand es zwischen München und Berlin 1:1. Bemerkenswerteste Szene in Abschnitt 3 war ein Feueralarm der die Verantwortlichen dazu zwang, die Halle zu räumen. Die Eisbären-Fans forderten daraufhin „Ihr braucht ne brandneue Halle“ und „Freibier für alle“. Rund 20 Minuten war das Spiel deswegen in der 49. Minute unterbrochen. Beide Teams konnten ihre Überzahlspiele nicht nutzen.

In der 72. Minute, also in der der Verlängerung, nutzten die Gastgeber dann eine Überzahlchance zum Tor, das die Serie entschied. Kahun spielte einen Querpass auf Wolf und der traf zum 2:1. Zuvor gab es halbe Torchancen auf beiden Seiten.

Stimmen zum Spiel

Uwe Krupp: „Erst einmal Gratulation an Red Bull München und Don Jackson zum Gewinn des Halbfinales. Ich glaube das Spiel war ne ziemlich ausgeglichene Angelegenheit auf Augenhöhe. München hat, glaube ich, im ersten Drittel etwas mehr Chancen gehabt, aber von den Schüssen gab sich das nicht viel. Am Ende ging es dann um eine Aktion, die wir brauchten, um weiter in der Serie zu bleiben. Das ist uns gegen ne gute Münchner Abwehr nicht gelungen, die jedes Spiel gut gespielt hat. Zur Serie kann ich nur das wiederholen, was ich die ganze Zeit schon immer gesagt haben. Außer dem dritten Spiel war es ne ausgeglichene Sache. Im dritten Spiel hat München die Tore gemacht, die sie brauchten, um mit ner gewissen Souveränität zu spielen. Wir haben zwar gute Spiele gemacht, aber am Ende hat es nicht ganz gereicht.“

Don Jackson: „Danke Uwe! Du hast sehr gute Arbeit gemacht. Deine Mannschaft war in jedem Spiel sehr gut vorbereitet. Es war ein schweres Spiel, ein hoher Berg, den wir heute besteigen mussten. Aber am Ende haben wir das Ziel erreicht. Berlin hat uns das Leben sehr schwer gemacht und wir sind sehr froh, dass wir die Serie heute gewinnen konnten. Danny Aus den Birken war überragend und Michi Wolf war die große Führungspersönlichkeit mit dem Siegtor in diesem Spiel. Es war eine sehr starke Berliner Mannschaft heute.“

EHC Red Bull München - Eisbären Berlin 1:1 nach Drittel 3 Tor: L. Braun (14.) #aufdynamo #ebb #delpo17

Tore

0:1 Braun, Laurin, EQ, 13:45
1:1 Mauer, Frank, EQ, 32:18
2:1 Wolf, Michael, PP1, 71:16 (Kahun)

Strafminuten

Eisbären Berlin: 16 (4, 8, 2, 2) 
EHC Red Bull München: 43 (6, 33, 4) 

Zuschauer: 6142 (ausverkauft)

< Zurück zur News Übersicht
X SCHLIEßEN

Heimspiel
Auswärtsspiel
Events