JETZT

DAUERKARTEN

BESTELLEN

UNTER

(030) 97 18 40 40

hier klicken
Mit Shutout zum Penaltysieg in Schwenningen

Mit Shutout zum Penaltysieg in Schwenningen

< Zurück zur News Übersicht
05.10.2018

Mit Shutout zum Penaltysieg in Schwenningen

Die Eisbären Berlin gewannen am Freitagabend mit 1:0 nach Penaltyschießen bei den Schwenninger Wild Wings. Den entscheidenden Treffer erzielte Verteidiger Florian Kettemer im Penaltyschießen. 

Vor 3408 Zuschauern in der Helios Arena feierte Goalie Kevin Poulin sein erstes Spiel ohne Gegentor in seinem dritten Einsatz im Eisbären-Jersey. Der 28-Jährige stoppte alle 27 Schüsse, die auf sein Tor kamen. 

In den ersten 40 Minuten tat sich auf dem Eis durchaus ordentlich etwas, auf der Anzeigetafel dagegen nur zum Abbilden von Strafzeiten. Im ersten Drittel erspielten sich die Gastgeber ein leichtes Chancenplus, im zweiten Drittel könnte man die Berliner leicht vorne gesehen haben. Die größten Möglichkeiten für die Eisbären verpasste Topscorer Jamie MacQueen.

Im Schlussdrittel dann gab es noch insgesamt fünf Powerplay-Gelegenheiten für beide Teams. Aber es wollte in dieser Zeit ebenso kein Tor fallen, wie in der 3 gegen 3-Verlängerung. Torchancen hingegen konnte man reichlich beobachten. Beide Keeper spielten stark und ließen keine Tore zu. 

Stimmen zum Spiel

Clément Jodoin: "Ich möchte als allererstes beiden Torhütern gratulieren. Sie haben sehr stark gespielt. Beide Teams waren hungrig heute und haben auch so gespielt. Obwohl es ein 0:0-Spiel war, war es ein gutes Spiel und stand stand auf der Kippe. Wenn  ein Match ins Penaltyschießen geht, heißt das, beide Teams haben hart für den Sieg gearbeitet. Was dann passiert, kann man wenig kontrollieren. Diesmal haben wir den Shootout für uns entschieden. Aber noch mal, das, was am meisten auffiel heute, waren die vielen Schlüsselparaden von beiden Torhütern, um beide Teams für 65 Minuten im Spiel zu halten."

Florian Kettemer auf Telekom Sport: "Ich denke, wir haben heute defensiv gut gestanden, haben von hinten gut rausgespielt. Wir haben uns gute Chancen erarbeitet und hatten vielleicht ausm Spiel heraus ein bisschen Pech. Letztendlich haben wir, würde ich sagen, verdient gewonnen." 

Tore:

0:1 Kettemer 65:00 PS

Strafminuten:

Schwenningen – 8 (0,4,4)

Berlin – 12 (2,4,6)

Zuschauer: 3408

< Zurück zur News Übersicht
X SCHLIEßEN

Heimspiel
Auswärtsspiel
Events