JETZT

DAUERKARTEN

BESTELLEN

UNTER

(030) 97 18 40 40

hier klicken
Last Minute-Sieg in Mannheim

Last Minute-Sieg in Mannheim

< Zurück zur News Übersicht
02.12.2018

Last Minute-Sieg in Mannheim

Die Eisbären Berlin gewannen am Sonntagnachmittag bei DEL-Spitzenreiter Adler Mannheim mit 3:2. Die Tore für die Berliner vor rund 13.000 Zuschauern erzielten Sean Backman, Jamie MacQueen und Florian Busch. 

Es waren noch 18 Sekunden zu spielen, als Florian Busch den Puck bekam und oben links zum Siegtreffer einschoss. Plötzlich hörte man nur noch die rund 350 Eisbären-Fans in der SAP Arena. Zuvor sahen die Zuschauer ein sehr gutes Spiel mit einigen Torchancen, das hin und her wogte.

Die Mannheimer gingen in der 10. Spielminute in Führung, obwohl die Gäste zuvor einen besseren Start erwischt hatten. Im Anschluss an eine Überzahl traf dann Mikkelson zur Adler-Führung. Wie schon in Ingolstadt glichen die Bären aber in Überzahl zu Beginn des Mittelabschnitts aus. James Sheppard schoss Adler-Keeper Pickard, auf die Schoner, Sean Backman nahm den Abpraller auf und schoss ein. Am Ende eines guten Mittelabschnitts der Eisbären ein weiteres Überzahlspiel für den Hauptstadtclub. 21 Sekunden nachdem ein Abfälsch-Tor von Colin Smith nach Videobeweis nicht gegeben wurde, hämmerte Jamie MacQueen den Puck mit einer Direktabnahme ins Tor. 

Im Schlussdrittel dann direkt vom ersten Bully weg der Ausgleich der Adler durch Larkin. Die Mannheimer danach mit etwas Schwung, aber Kevin Poulin hielt den EHC im Spiel.  Und dann, kurz vor Schluss, kam Busch, der schon zu Beginn des Spiels einen Alleingang gegen den Pfosten setzte.

Tore: 

1:0 Mikkelson 09:42 (Raedeke,Festlering)

1:1 Backman 20:52 (Sheppard,DuPont) PP

1:2 MacQueen 38:40 (DuPont,Sheppard) PP

2:2 Larkin 40:08 (Desjardins)

2:3 Busch 59:42 (Richmond)

 

Strafminuten:

Mannheim - 10

Berlin - 6

Zuschauer: 12.678 

< Zurück zur News Übersicht
X SCHLIEßEN

Heimspiel
Auswärtsspiel
Events