JETZT

DAUERKARTEN

BESTELLEN

UNTER

(030) 97 18 40 40

hier klicken
Denkbar knappe Niederlage in Köln

Denkbar knappe Niederlage in Köln

< Zurück zur News Übersicht
21.10.2018

Denkbar knappe Niederlage in Köln

Die Eisbären Berlin unterlagen am Sonntagnachmittag bei den Kölner Haien mit 2:3. Die Berliner waren vor über 10.000 Zuschauern im ersten Drittel durch Sean Backman im Powerplay in Führung gegangen (12. Minute). Köln glich in der 23. Minute aus (Hanowski) und hatte nach einem Überzahltor in der 55. Minute (Ellis) erstmals die Nase vorn. Ebenfalls mit einem Mann mehr auf dem Eis glich Louis-Marc Aubry in der 58. Minute aus. Nur 28 Sekunden später allerdings gelang den Haien der Siegtreffer (Pinizzotto). 

Stimmen zum Spiel

Clément Jodoin: "Ich muss sagen, wenn man so viele Strafzeiten hat und demnach Unterzahl spielt, ist es schwer, ein vernünftiges Energielevel aufs Eis zu bringen. Im ersten Drittel, fand ich, haben wir ordentlich gespielt. Im zweiten Drittel sind wir kaum aus unserer eigenen Zone rausgekommen, das sieht man auch an den Torschüssen. Im dritten Drittel spielten wir besser und kamen nach dem Rückstand auch noch mal zurück. Aber man muss sagen, sie haben sich am Ende das Siegtor verdient gehabt. Es war ein hartes Spiel für uns. Köln setzt seine Physis sehr gut ein." 

André Rankel auf Telekom Sport: „Köln hat verdient gewonnen. Wir müssen einfach einen drauflegen."

Tore:

0:1 Backman 12. Minute (DuPont, Richmond) PP

1:1 Hanowski 23. Minute 2:1 Ellis 55. Minute (Hospelt) PP

2:2 Aubry 58. Minute (Hördler,Smith) PP

3:2 Pinizzotto 58. Minute (Hospelt)

Strafminuten:

Köln - 12

Berlin - 20

Zuschauer: 10.088

< Zurück zur News Übersicht
X SCHLIEßEN

Heimspiel
Auswärtsspiel
Events