HIER SPIELPLAN

2017/18 HERUNTERLADEN

UND AUSDRUCKEN!

 

hier klicken
2:4-Auftaktniederlage gegen Nürnberg

2:4-Auftaktniederlage gegen Nürnberg

< Zurück zur News Übersicht
08.09.2017

2:4-Auftaktniederlage gegen Nürnberg

Die Eisbären Berlin unterlagen am Freitagabend im ersten Heimspiel der DEL-Saison 2017/18 den Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:4. Vor rund 11.000 Zuschauern erzielten André Rankel und Jens Baxmann die Tore für den Hauptstadtclub.

Die Eisbären starteten stark. 12 Torschüsse feuerten sie im ersten Drittel auf den gegnerischen Kasten ab und kamen immer wieder gefährlich vors Nürnberger Tor. Die ersten Chancen nutzten die Hauptstädter nicht, aber André Rankel brachte die Gastgeber dann schon in Minute vier in Führung. Der Eisbären-Kapitän schaffte dies vor allem dank der Mithilfe von Ice Tigers-Verteidiger Tom Gilbert, der den Puck unglücklich und unhaltbar ins eigene Tor abfälschte. In Minute 12 legten die Bären nach. Nick Petersen bediente den heraneilenden Jens Baxmann mustergültig, der visierte kurz den Kasten der Gäste aus Franken an und traf oben ins Eck zum 2:0.

Schon zum Ende des Drittels hin kam Nürnberg etwas besser in Schwung und setzte diese gute Phase dann auch im Mittelabschnitt fort. Allerdings kamen sie bis zur Hälfte des Spiels nicht an Petri Vehanen oder dem Pfosten bzw. der Latte des Berliner Tores vorbei. Nachdem die Eisbären die einzigen zwei Powerplays des gesamten Spiels nicht nutzen konnten, starteten die Ice Tigers durch. Erst traf Steven Reinprecht in Minute 34 zum 2:1, dann glich in der 38. Minute Brandon Segal zum 2:2 aus.

Im Schlussdrittel war es dann Philippe Dupuis, der die Gäste erstmals in Führung brachte. Dieser Treffer, wie auch alle anderen drei, ja, Dane Fox erhöhte in der 50 Minute sogar auf 4:2, fiel bei einem Nürnberg Schnellangriff. Die Eisbären versuchten nach den Gegentreffern viel, waren beim Stand von 2:3 dem Ausgleich nahe, die Fans sangen und klatschten sie nach vorne, aber es reichte nicht. Am Ende hatten die Berliner zwar mit 35:23 die deutlich bessere Torschussausbeute, Nürnberg allerdings nutzte seine Chancen trotz einiger Metalltreffer wesentlich konsequenter.

Die Auswärtspremiere der Eisbären 2017/18 wird dann am kommenden Sonntag um 14 Uhr in Bremerhaven stattfinden. Die nächsten Heimspiele stehen am 15. und 17.9. gegen Wolfsburg und Straubing auf dem Programm.

André Rankel nach dem Spiel: „Wir haben uns das heute natürlich anders vorgestellt. Wir wollten mit drei Punkten starten. Das ist uns jetzt nicht gelungen. Ich glaube, wir haben im ersten Drittel gezeigt, wie wir spielen wollen. Das hat alles sehr, sehr gut geklappt. Aber dann im zweiten Drittel haben wir den Faden verloren und wollten vielleicht zu viel. Wir haben zu viele einfache Fehler gemacht und zu viele Konter abgegeben.“

Tore:

1:0 Rankel, André (Fischbuch, Daniel, Olver, Mark) , EQ, 03:19
2:0 Baxmann, Jens (Petersen, Nick, Noebels, Marcel) , EQ, 11:08
2:1 Reinprecht, Steven (Reimer, Patrick, Ehliz, Yasin) , EQ, 33:57
2:2 Segal, Brandon (Ehliz, Yasin, Reinprecht, Steven) , EQ, 37:59
2:3 Dupuis, Philippe (Aronson, Taylor) , EQ, 44:45
2:4 Fox, Dane (Segal, Brandon) , EQ, 49:49

Strafminuten:

Eisbären Berlin: 0 (0, 0, 0) 
Thomas Sabo Ice Tigers: 4 (0, 4, 0) 

Zuschauer: 10.884

< Zurück zur News Übersicht
X SCHLIEßEN

Heimspiel
Auswärtsspiel
Events