JETZT

DAUERKARTEN

BESTELLEN

UNTER

(030) 97 18 40 40

hier klicken
1:5-Niederlage nach 1:0-Führung

1:5-Niederlage nach 1:0-Führung

< Zurück zur News Übersicht
02.10.2018

1:5-Niederlage nach 1:0-Führung

Die Eisbären Berlin unterlagen am Dienstagabend beim ungeschlagenen Tabellenführer der DEL, Düsseldorfer EG, mit 1:5. Den einzigen Treffer hatte Jason Jaspers (erstes Tor im Eisbären-Trikot) bereits in Minute fünf markiert. Mit dieser Führung gingen die Berliner auch nach einem ausgeglichenen Auftaktdrittel in die erste Pause. (Foto: Birgit Häfner)

Vor 7742 Zuschauern drehten die Gastgeber durch zwei Überzahltore im Mittelabschnitt die Partie, legten innerhalb von vier Minuten dann noch den dritten Treffer drauf und verschafften sich so ein Polster, das die Eisbären trotz guten Starts in das Schlussdrittel nicht mehr in Gefahr bringen konnten. Zwei weitere Tore der Düsseldorfer besiegelten dann das Endergebnis. 

Stimmen zum Spiel

Florian Kettemer auf Telekom Sport: „Heute waren wir am Anfang eigentlich sehr gut, jedoch haben die Strafzeiten uns gekillt. Das war unnötig."

Clément Jodoin: "Herzlichen Glückwunsch an Düsseldorf sie haben mit hoher Intensität gespielt! Als wir heute Mittag im Videomeeting über Düsseldorf gesprochen haben, sagte ich meinen Spielern, sie können einen Gegner erwarten, der für 60 Minuten kämpft und uns immer auf den Füßen stehen wird. Im ersten Drittel konnten wir gut dagegenhalten. Im zweiten Drittel haben wir uns durch einige Strafzeiten in der offensiven Zone selbst aus dem Schwung gebracht. Im dritten Drittel waren wir wieder besser, aber da war es schon zu spät. Wenn man sechs Strafzeiten verursacht, bringt man sich selbst aus dem Rhythmus und zusätzlich verbraucht man viel Energie. Wir werden jetzt direkt mit der Vorbereiung aufs nächste Spiel am Freitag beginnen.

Das Spiel zum Nachlesen: www.eisbaeren.de/liveticker

< Zurück zur News Übersicht
X SCHLIEßEN

Heimspiel
Auswärtsspiel
Events