JETZT

DAUERKARTEN

BESTELLEN

UNTER

(030) 97 18 40 40

hier klicken
0-1

0-1

< Zurück zur News Übersicht
14.03.2019

0-1

Das erste Match der "Best-of-7"-Viertelfinalserie gegen den amtierenden Meister EHC Red Bull München verloren die Eisbären am Mittwochabend nach Verlängerung mit 2:3. Die Tore für die Berliner erzielten vor etwas mehr als 4000 Zuschauern Sean Backman und Brendan Ranford. 

Es dauerte lange, ehe der erste Treffer fiel und doch war es auch in den ersten beiden torlosen Dritteln ein ansehnliches, physisches und schnelles Eishockeyspiel mit Torchancen auf beiden Seiten. München hatte, auch aufgrund wesentlich mehr Überzahlsituationen, viele Torschüsse. Doch Kevin Poulin und die stark auftrumpfende Eisbären-Defensive blockten und fingen alles, was auf den Kasten kam. Nach 44 Minuten und 33 Sekunden war es dann Sean Backman, der einen Ranford-Schuss zum 1:0 abfälschte. München schlug 63 Sekunden später im Nachschuss zurück (Mauer). Aber wieder nur anderthalb Minuten später erzielten die Berliner die abermalige Führung. Ranford machte es nach einem DuPont-Schuss diesmal selbst. Jetzt hielten die Hauptstädter die Führung etwas länger, aber nicht lange genug. München traf in Minute 55 nach einem starken Spielzug zum 2:2-Ausgleich (Shugg).

In der Verlängerung wieder Chancen auf beiden Seiten. Die Eisbären dann mit einem Überzahlspiel, das sie nicht nutzen konnten. Der Meister machte es besser und Münchens Shugg wurde in der 71. Spielminute mit seinem zweiten Tor zum Matchwinner.

Am Freitag folgt nun in der Mercedes-Benz Arena Spiel 2 der Serie. Karten für diese Partie sind weiterhin über www.eisbaeren.de/ticketshop erhältlich. 

Stimmen zum Spiel
Stéphane Richer: "Ich finde, wir haben nach einer guten Vorbereitung auf dieses erste Spiel auch gut gespielt. Wir haben viele Schüsse bekommen, aber die waren meist von außen. Wir haben offensiv einige qualitativ sehr gute Chancen gehabt. Beide Torhühter waren sehr solide. Am Ende hat München das Spiel in Überzahl entschieden. Wir hatten bis dahin sehr gut in Unterzahl gespielt. Das war dann etwas unglücklich, Bully verloren - Scheibe zum Tor. Aber so ist es, München hat das erste Spiel gewonnen, wir bereiten uns jetzt auf das zweite Spiel in Berlin vor."

Tore: 
0:1 Backman 44:33 (Ranford,Aubry) 
1:1 Mauer 45:36 (Parkes,Voakes)
1:2 Ranford 47:05 (DuPont,Ortega)
2:2 Shugg 54:26 (Stajan,Parkes)
3:2 Shugg 70:08 (Hager) PP

Strafminuten:
München - 6
Berlin - 12

Zuschauer: 4130

< Zurück zur News Übersicht
X SCHLIEßEN

Heimspiel
Auswärtsspiel
Events