Die Berliner Energie | GASAG

02.01.2013 Winter Game Gedanken I – Vorfreude

Der Countdown läuft – nur noch drei Tage und das erste Winter Game der DEL beginnt. Ein Ereignis, das in Deutschland zum ersten Mal stattfindet (übrigens auch zum ersten Mal in Europa –  noch nie wurde ein Eishockey-Liga-Spiel vor so vielen Zuschauern und unter freiem Himmel ausgetragen), muss natürlich auch genügend gewürdigt werden. Wir werden versuchen, möglichst regelmäßig  ein paar Stimmen und Gedanken über das Winter Game gegen die Thomas Sabo Ice Tigers hier niederzuschreiben.

Heute war das letzte Training im Wellblechpalast, bevor es morgen früh mit dem Flieger von Tegel nach Nürnberg geht. Obwohl unser Team zurzeit von Verletzungen geplagt wird, ist die Vorfreude der Spieler, Trainer und Betreuer auf das Winter Game groß.

„Ich bin wirklich aufgeregt vor dem Winter Game! Vor zwei Jahren war ich bei dem großen WM-Spiel  in Gelsenkirchen dabei und das war schon echt cool. Aber  am Samstag spielen wir unter  freiem Himmel, vor 50 000 Leuten, das wird ein richtiger Spaß. So eine Chance bekommt man wohl nur einmal in seinem Leben. Außerdem glaube ich, dass die Atmosphäre toll wird, ähnlich wie bei einem Fußball-Spiel. Und es wird ein bisschen was von unserer Heimspiel-Atmosphäre haben, nur noch größer.“ sagte Rob Zepp  nach dem Training.

Auch der Kapitän Rankel hat viel für das Winter Game übrig: “Es ist auf jeden Fall was Besonderes,  so was hat man vielleicht einmal im Leben. Für uns ist es das erste Mal, von daher freuen wir uns alle darauf. Damals, als Kind ist man auf den zugefrorenen See gegangen und hat dort gespielt. Irgendwie ist es ein bisschen so, wie zurück in die Kindheit. Und dann noch vor 50.000 Leuten zu spielen, das macht eine Menge Spaß.“

Constantin Braun ist das Gesicht der Kampagne zum Winter Game und sieht die Partie im Fußballstadion als eine Chance, neue Zuschauer zu gewinnen: “Das DEL Winter Game ist eine super Idee. Damit wird der Eishockeysport einer breiteren Masse gezeigt, vor allem auch denen, die vielleicht lieber zu einer anderen Sportart gehen. Ich habe beim Eröffnungsspiel der WM 2010 erleben können, wie Eishockey in Deutschland ein ganzes Stadion elektrisieren kann. Der Reiz, in Nürnberg sogar unter freiem Himmel zu spielen, ist großartig und ein Highlight in unser aller Karrieren.”

Solch ein Highlight sollte nicht verpasst werden, wer das Spiel in Nürnberg nicht live vor Ort mitverfolgen kann, der sollte am Samstag ab 15 Uhr ServusTV einschalten.  Dort wird nicht nur das Spiel  übertragen (ab ca. 16:30 Uhr), sondern auch das Rahmenprogramm. The BossHoss spielt live. Wie immer gibt es natürlich auch Liveradio und Ticker.

Mehr Gedanken kommen in den nächsten Tagen!

Diesmal geschrieben von Romy Srocke. (Praktikantin Eisbären Berlin Öffentlichkeitsarbeit)

DKB.de ... weltweit kostenlos Geld abgeben

Nächste Heimspiele

Spielberichte

Fanbeirat

  • 22.09.2014"Im Dialog mit..."

    Liebe Eisbärenfans, wir freuen uns, als Gäste in unserer Reihe „Im Dialog mit“, unsere neuen Stürmer Petr Pohl und Antti Miettinen zu begrüßen. Wie gehabt, könnt ihr die beiden nach ... mehr

  • 19.09.2014Hintergrund-Information zu einem Vorfall am vergangenen Sonntag

    Vor dem Spiel der Eisbären Berlin gegen die Hamburg Freezers gaben die o2 World und die Eisbären Berlin eine gemeinsame Erklärung ab. Hintergrundinformationen dazu wollen wir im Folgenden ... mehr

alle Fanbeiratnews anzeigen

 

 

Deutsche Eishockey Liga