Die Berliner Energie | GASAG

23.12.2012 Eisbären besiegen Straubing mit 8 zu 0

Vor 14200 Zuschauern, in der damit ausverkauften o2 World, besiegten die Eisbären Berlin die Straubing Tigers mit 8 zu 0.

Die Eisbären begannen recht schnell den Gästen ihr Spiel aufzuzwingen. Schon nach 31 Sekunden musste Straubings Goalie Bacashihua in Aktion treten, Darin Olver hatte einen Busch-Pass direkt abgefälscht. Und die Berliner legten nach, 41 Sekunden später traf Jimmy Sharrow zum 1 zu 0. Der Berliner Verteidiger bekam recht freistehend den Puck und schlenzte diesen platziert am Torhüter vorbei. In der Folge erspielten sich die Gastgeber weitere Chancen. Doch erst in der 10. Minute wurde eine dieser Chancen in ein 2:0 umgewandelt. Mads Christensen fuhr unbedrängt quer vors Straubinger Tor und hob den Puck per Rückhand unter die Latte ins Tor. Die Straubinger Abwehr schien nicht nur physisch abwesend zu sein. Das Torschussverhältnis des ersten Drittels bewies mit 22 zu 4 Schüssen, dass das auch die Stürmer der Niederbayern nicht im Spiel waren.

Die Tigers aus Straubing kamen im zweiten Drittel zwar besser ins Spiel, aber die Berliner hielten sie trotzdem erfolgreich vom Tor entfernt. Bereits 54 Sekunden nach Wiederanpfiff traf Constantin Braun zum zwischenzeitlichen 3 zu 0. Die Straubinger erhöhten zwar ind er Folge etwas die Aggressivität in ihrem Spiel, aber die Hausherren ließen sich davon nicht all zu sehr beeindrucken. Die zwingenderen Torchancen verzeichneten weiterhin die Eisbären. In der 37. Minute zog dann Barry Tallackson zum Straubinger Tor, dabei wich er einem drohenden Check per Sprung aus, im Fallen brachte er den Puck aber noch auf das Tor. Straubings-Goalie parierte mit dem rechten Schoner, Florian Busch brachte dann den Nachschuss zum 4 zu 0 im Tor unter. Das Torschussverhältnis sah das zweite Drittel eher ausgeglichen zwischen beiden Teams, die Realität zeigte etwas anderes. Vier Tore auf Eisbären-Seite und Null Tore auf Seiten der Niederbayern.

Im letzten Drittel brannte dann aus Eisbären-Sicht nicht mehr viel an, die weiterhin konzentriert arbeitenden Berliner gaben sich keine Blöße und hielten die Strabinger weiterhin in Schach. Deren Torhüter Bacashihua bewies einige Male sein Können, aber das 5 zu 0 durch Tyson Mulock konnte er nicht verhindern. In der 47. Minute umkurvte die Berliner Nummer 62 das Straubinger Tor und schob den Puck über die Linie. Die Schiedsrichter sahen sich daraufhin die Szene per Videobeweis noch einmal an, entschieden dann aber nach kurzer Zeit auf Tor. Unschön wurde es dann in der 50. Minute, als Straubings Andy Canzanello den Berliner Stürmer Laurin Braun mit einem Check zum Kopf ausknockte. Die Schiedsrichter belegten daraufhin den Straubinger mit einer Matchstrafe und Laurin Braun ging nach kurzer Behandlung auf dem Eis vorzeitig in die Kabine. In der folgenden doppelten Überzahl konnten die Fans der Eisbären Berlin gleich zweimal jubeln, erst traf Julian Talbot in der 53. Minute, dann legte zwei Minuten später Constantin Braun mit seinem zweiten Tor an diesem Nachmittag nach. Den Schlusspunkt unter dieser einseitigen Partie setzte dann Jamie Arniel der einen Konter mustergültig abschloss und so den Endstand von 8:0 herstellte.

Für die Eisbären Berlin geht es am kommenden Mittwoch bereits weiter, am zweiten Weihnachtsfeiertag sind dann die Grizzly Adams aus Wolfsburg zu Gast in der o2 World Berlin. Beginn ist 16:30 Uhr und an den Abendkassen wird es noch ein kleines Kartenkontingent für Kurzentschlossene geben.

  • Eisbären Berlin vs. Straubing Tigers 8:0
  • Eisbären Berlin vs. Straubing Tigers 8:0
  • Eisbären Berlin vs. Straubing Tigers 8:0
  • Eisbären Berlin vs. Straubing Tigers 8:0
  • Eisbären Berlin vs. Straubing Tigers 8:0
  • Eisbären Berlin vs. Straubing Tigers 8:0
  • Eisbären Berlin vs. Straubing Tigers 8:0
  • Eisbären Berlin vs. Straubing Tigers 8:0
  • Eisbären Berlin vs. Straubing Tigers 8:0
  • Eisbären Berlin vs. Straubing Tigers 8:0
  • Eisbären Berlin vs. Straubing Tigers 8:0
  • Eisbären Berlin vs. Straubing Tigers 8:0
  • Eisbären Berlin vs. Straubing Tigers 8:0
  • Eisbären Berlin vs. Straubing Tigers 8:0
  • Eisbären Berlin vs. Straubing Tigers 8:0
  • Eisbären Berlin vs. Straubing Tigers 8:0

DKB.de ... weltweit kostenlos Geld abgeben

Die nächsten Heimspiele

Spielberichte

Fanbeirat

  • 30.10.2014Sonderzug der Saison 2014/2015

    Hallo Eisbärenfans ! Der Sonderzug der Saison 2014/2015 geht am Sonntag, dem 21.12.2014 erstmals nach Augsburg in das umgebaute und nun nicht mehr offene Curt-Frenzel-Stadion. Seit ... mehr

  • 15.10.2014WIR BRAUCHEN DICH !!!

    Liebe Eisbärenfans, der Förderverein Fanbogen e.V. braucht dringend Hilfe: „Für den Umbau der neuen Fanbögen brauchen wir auch weiterhin EURE Hilfe! Um den Bau so kostenneutral wie ... mehr

alle Fanbeiratnews anzeigen

 

 

Deutsche Eishockey Liga