Die Berliner Energie | GASAG

26.02.2012 Eisbären siegen 4:2 gegen Mannheim

Mit 4:2 besiegten die Eisbären Berlin die Adler aus Mannheim, vor 14.200 Zuschauern in der damit ausverkauften o2 World zu Berlin.

Seit Jahren gilt dieses Aufeinandertreffen als das Spitzenspiel der DEL, doch das erste Drittel war eher geprägt von ungenauen Zuspielen und fehlendender Cleverness vor dem Tor. So sorgte die einzige Überzahlsituation für die Gastgeber des ersten Drittels für ein wenig Spannung. Torlos ging es zum ersten ‚Pausentee’.

Beide Teams hatten sich für den zweiten Spielabschnitt mehr vorgenommen. Dies merkte man dem Spiel der Rekordmeister durchaus an. Viereinhalb Minuten waren gespielt, da konnte der Mannheimer Denis Reul einen Unterzahlkonter (4 auf 3 Unterzahl) erfolgreich abschließen. Die Berliner zeigten sich nur kurz geschockt: 56 Sekunden nach der Führung der Gäste konnte Florian Busch den Puck geschickt über die Linie lenken. Nun waren beide Mannschaften im Spiel angekommen und erarbeiteten sich nach und nach gute Chancen. In der 32. Minute prüften die Kurpfälzer noch den Pfosten, doch rund zwei Minuten später machten sie es besser und trafen durch Michael Glumac zur zwischenzeitlichen 2:1 Führung. 51 Sekunden nach diesem Treffer musste Nicholas Dimitrakos wegen Beinstellens vom Eis. Die Eisbären nutzen wenig später diese sich bietende Chance zum Ausgleich durch Richie Regehr (36.). Christoph Ullmann nahm in der 39. Minute eine Unaufmerksamkeit der Gastgeber zu einem erneuten Unterzahlkonter wahr, allerdings war Rob Zepp zur Stelle und sicherte das Remis.

Im Pauseninterview empfand Verteidiger Jens Baxmann noch, dass es ein sehr enges Spiel auf Augenhöhe sei. Diese Einschätzung wurde durch das weitere Auftreten beider Kontrahenten noch untermauert. Gute Chancen gab es auf beiden Seiten. Rob Zepp und Fredrick Brathwaite schienen gar derweil unüberwindbar. Kurz vor Schluss wurde es dann noch einmal hektisch vor dem Adler-Tor. Nicolai Goc saß wegen Ellenbogenchecks auf der Sünderbank. 3 Sekunden hätte der Mannheimer noch verbüßen müssen, um unbeschadet aus dieser Unterzahl zu kommen. Doch Darin Olver mit seiner Direktabnahme brachte die Hausherren das erste Mal in Führung. Gut eine halbe Minute später war es André Rankel, der einen Konter erfolgreich abschließen und das Spiel für die Eisbären entscheiden konnte.

Für die Eisbären Berlin geht es am kommenden Dienstag 19:30 Uhr bereits weiter, sie werden dann zu Gast bei den Kölner Haien sein. Dieses Auswärtsspiel wird wie gewohnt von der digibet-Radio-Show übertragen, auch der Eisbären Liveticker wird von dieser Partie berichten.

Das nächste Heimspiel findet am kommenden Freitag statt, ab 19:30 Uhr geben sich dann die DEG Metro Stars die Ehre.

  • Eisbären Berlin vs Adler Mannheim 4:2
  • Eisbären Berlin vs Adler Mannheim 4:2
  • Eisbären Berlin vs Adler Mannheim 4:2
  • Eisbären Berlin vs Adler Mannheim 4:2
  • Eisbären Berlin vs Adler Mannheim 4:2
  • Eisbären Berlin vs Adler Mannheim 4:2
  • Eisbären Berlin vs Adler Mannheim 4:2
  • Eisbären Berlin vs Adler Mannheim 4:2
  • Eisbären Berlin vs Adler Mannheim 4:2
  • Eisbären Berlin vs Adler Mannheim 4:2
  • Eisbären Berlin vs Adler Mannheim 4:2
  • Eisbären Berlin vs Adler Mannheim 4:2

DKB.de ... weltweit kostenlos Geld abgeben

Dauerkarte verlängern lohnt sich!

30prices

Spielberichte

Fanbeirat

  • 04.03.2014IHR HABT GEWÄHLT – DER FANBEIRAT DER KOMMENDEN SAISON

    Die Wahlkommission gab am Abend des 2. März 2014 folgendes bekannt: 972 Fans haben den Weg in unser Wahllokal gefunden. 2 Wähler mussten von der Wahl ausgeschlossen werden, weil sie bereits ... mehr

  • 12.02.2014Vorstellung der Kandidaten

    Wie bereits mitgeteilt, ist die Kandidatenliste geschlossen und es wird Zeit, Euch die Kandidaten vorzustellen. Die einzelnen Bewerbungen der Kandidaten findet Ihr, wenn Ihr auf das Bild ... mehr

alle Fanbeiratnews anzeigen

 

 

Deutsche Eishockey Liga